http://www.wohlen.ch/de/ver/themenabisz/welcome.php?dienst_id=1384
12.11.2019 17:41:18


Anerkennung

Zuständiger Verwaltungsbereich: Regionales Zivilstandsamt

Eine Anerkennung bedeutet, das Kindesverhältnis zum Vater, der mit der Mutter nicht verheiratet ist, zu begründen. Bei einer Anerkennung entsteht Erbanspruch, Unterhaltspflicht, Recht auf persönlichen Verkehr und gilt als Voraussetzung für die Eintragung als gemeinsames Kind bei der Heirat der Eltern. Eine Anerkennung kann vor oder nach der Geburt wahlweise beim Heimat- oder Wohnort der Mutter oder des Vaters sowie auch am Geburtsort erfolgen.

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Wirkungen einer Kindesanerkennung

Erforderliche Urkunden
Das Regionale Zivilstandsamt erteilt Ihnen gerne die gewünschten Auskünfte.

Kosten
Anerkennungen sind gebührenpflichtig. Im Einzelfall geben wir Ihnen gerne Auskunft.


FAQ

Das Kind kann vor oder nach der Geburt durch den Vater anerkannt werden.

Besitzen Mutter und Vater die schweizerische Staatsangehörigkeit, ist jedes Zivilstandsamt in der Schweiz für die Entgegennahme der Anerkennung zuständig.

Besteht ein Bezug zum Ausland erkundigen Sie sich beim Zivilstandsamt Ihres Wohnortes über die Zuständigkeit.
Jede Anerkennung wird vom Zivilstandsamt des Anerkennungsortes an folgende Stellen gemeldet:
  • Wohnort von Mutter und Vater (zur Nachführung der Einwohnerregister)
  • Kindesschutzbehörde zuständig für den Wohnsitz der Mutter zur Zeit der Geburt
  • Mutter des Kindes für sich und zuhanden des Kindes (Anrecht auf Anfechtung)
  • Sind Vater und/oder Mutter deutsche, italienische oder österreichische Staatsangehörige erstattet
das Zivilstandsamt eine Mitteilung zuhanden der Personenstandsbehörden dieser Länder
  • Bundesamt für Migration, sofern es sich bei einem oder beiden Elternteil/en um eine asylsuchende, vorläufig aufgenommene oder als Flüchtling anerkannte Person handelt




zur Übersicht