Willkommen auf der Website der Gemeinde Wohlen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Portrait
Geschichte  
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Ereignis

Die Eingemeindung von Anglikon

 

1912 wurde die selbstständige Gemeinde Anglikon wegen Überschuldung durch Grossratsdekret zwangsweise mit der Gemeinde Wohlen vereinigt; nach vergeblichen Rekursen gegen den kantonalen Entscheid begann am 1.1.1914 die gemeinsame Verwaltung. 1917 folgte auch die kirchliche Umteilung von Villmergen nach Wohlen. Die zwangsweise Eingemeindung fiel dem kleinen Dorf mit seinen 421 Seelen (1910) nicht leicht. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelte sich Anglikon zu einem Dorfteil, der sich ein gewisses dörfliches Eigenleben zu bewahren wusste.


 

zur Übersicht